Eine Spende von 1.000 EUR an das Hospiz Essen Steele realisierte das Theater Courage gemeinsam mit der Onkel Reinhold Konsumwerkstatt.

Essen / Ruhr
Bei einer Gedenkveranstaltung für den verstorbenen Maler, Schauspieler und  Künstler Willi Schiwy spendeten alle Künstler ihre Gage und das Theater Courage alle Eintrittsgelder zu Gunsten des Hospiz Essen Steele. So kamen insgesamt 650,00 EUR zusammen.

Jürgen Peter Kleinert, Gast und FINANZ Chef der Onkel Reinhold Konsumwerkstatt, rundete spontan den Betrag auf 1.000,00 EUR auf.
Auf dem Foto von links nach rechts: Jürgen Peter Kleinert (Onkel Reinhold Konsumwerkstatt GmbH), Pfarrer Günther Graßmann (Leiter Hospiz), Brigitte Germeroth (Sozialer Dienst Hospiz) und Peter-Maria Anselstetter (Theater Courage)

Spendenübergabe Hospiz Essen Steele

Spendenübergabe Hospiz Essen Steele
Spendenübergabe Hospiz Essen Steele
 

Traumhäuser für Familien - Kinden entwerfen Ihr Traumhaus - Richtfest mit Malwettbewerb in der Lenbachstrasse

Essen / Ruhr
Bei dem Richtfest am 03. September 2011 in Solingen Ohligs stehen die Kinder absolut im Vordergrund: Die Konsumwerkstatt aus Essen als Vermarkter der Einfamilienreihenhäuser lassen Kinder ihr Traumhaus entwerfen. Alle Kinder können an dem Malwettbewerb "Mein Traumhaus" teilnehmen, die Eltern sind auch dabei und gewinnen mit etwas Glück Ihren Rundflug über Ihr mögliches zukünftiges Zuhause. Auch "große" Kinder können Ihr Traumhaus malen, das Alter spielt heute keine Rolle.

Die Einfamilienhäuser sind nach dem modernsten energietechnischen Kriterien erbaut und verleihen dem Viertel Brüderstrasse und Lenbachstrasse ein ganz besonderen Flair. Die Entwickler und Bauträger haben den Bauplatz mit viel Sorgfalt und gutem Instinkt gewählt: die Lage ist optimal für Familien, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und vielfältiges Freizeitangebot befindet sich in unmittelbarer Umgebung. Zum Richtfest sind alle eingeladen, die mit Eigentum die finanzielle Zukunft ihrer Familie gestalten und absichern wollen. Die derzeitige Marktlage mit historisch niedrigen Zinsen geben dem Standpunkt "kaufen statt mieten" eine besonderes Gewicht.

Wie schon bei der Grundsteinlegung am 25. Juni ist auch diesmal der beliebte Entertainer Onkel Reinhold, genannt der Anpacker, dabei. Onkel Reinhold hat sich zum Ziel gesetzt, die Eigentumsquote im Ruhrgebiet und in NRW deutlich zu erhöhen. Mit seiner Kampagne "Jedem sein Häussken" ist er seit einigen Monaten erfolgreich unterwegs: "ich sach et ja immer, mit Immobilien den Grundstein legen und die Zukunft der Familie sichern". so der Essener Onkel Reinhold. Die Experten der Konsumwerkstatt GmbH aus Essen sind natürlich vor Ort und packen mit an wo Bedarf ist. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Termin: 03.09.2011
Zeitraum: 12.00 - 14.00 Uhr
Ort: Solingen-Ohligs, Lenbachstr. / Brüderstr.

Der Essener Künstler Onkel Reinhold präsentiert Einfamilienhäuser in Solingen Ohligs

Der Essener Künstler Onkel Reinhold präsentiert Einfamilienhäuser in Solingen Ohligs
Der Essener Künstler Onkel Reinhold präsentiert Einfamilienhäuser in Solingen Ohligs
 

Die Onkel Reinhold Konsumwerkstatt auf Expansions- und Investitionskurs

Essen / Ruhr
Die Onkel Reinhold Konsumwerkstatt nimmt den Finanzexperten Jürgen Peter Kleinert als Partner auf, damit die Expansion fortgesetzt werden kann.
Das Unternehmen, das durch die Initiative des Essener Künstlers Reinhold Ruhrgold (Onkel Reinhold, der Anpacker) am 12.11.2009 von Unternehmern gegründet wurde, setzt zum weiteren Wachstumsschritt an. Ab sofort sind Ratenkredite, Absatzfinanzierung und Immobilien Bestandteil des Dienstleistungsangebots. Dafür bringt Jürgen Peter Kleinert sein Finanz Know-how aus seiner über 20 jährigen Tätigkeit mit in die Gesellschaft ein.

Download Gundolf Senne, Geschäftsführer der ORK und Finanzexperte Jürgen Peter Kleinert

Von links nach rechts: Gundolf Senne, Geschäftsführer der ORK und Finanzexperte Jürgen Peter Kleinert
Von links nach rechts: Gundolf Senne, Geschäftsführer der ORK und Finanzexperte Jürgen Peter Kleinert
 

Erfinder des regionalen Weizendestillates TKILLA soll Namen ändern

„Mein lieber Herr Kartoffelkäfer, die Tante Gilla und der Onkel Rudi rotieren bestimmt gerade in ihrem Grab“, sagt Onkel Reinhold, Ruhrgebietskünstler und Werbegesicht des von ihm erfundenen Weizendestillates „Ruhrpott TKILLA“. Die Namensfindung TKILLA basiert auf einer alten Familiengeschichte. Tante Gilla genoss schon mit ihrem Mann Rudi in einem alten Steigerhaus vor Jahrzehnten ein typisches Weizendestillat aus der Heimat, das Onkel Reinhold jetzt unter besagtem Namen reanimierte und über seine Firma Onkel Reinholds Konsumwerkstatt (ORK) vertreibt. Warum heißt das hochprozentige Produkt aber TKILLA und nicht DeGILLA? „Ganz einfach“, sagt Onkel Reinhold, „unser Werbefachmann hat bei einem Telefonat genau das verstanden: TKILLA. So ist nun mal die Ruhrgebietssprache.“ 

Download Onkel Reinhold und sein Ruhrpott TKILLA®

Onkel Reinhold und sein Ruhrpott TKILLA®
Onkel Reinhold und sein Ruhrpott TKILLA®
 

Onkel Reinhold präsentiert die Cocktailmaschine THE QUBE

Onkel Reinhold präsentiert die Cocktailmaschine THE QUBE TKILLA.EDITION

Download Onkel Reinhold THE QUBE

Onkel Reinhold THE QUBE TKILLA.EDITION
Auf dem Foto von links nach rechts: Onkel Reinhold THE QUBE TKILLA.EDITION
 

Onkel Reinhold präsentiert die Fleischwurst von nebenan und das erste Shirt von POTT Couture®

April 2010 - In einer Pressekonferenz unter Tage im Katakomben Theater stellt Onkel Reinhold, der „Botschafter für Kultur, Fleischwurst & Pipapo“ zwei Produkt "made in Ruhrland" vor:

1. Die Fleischwurst von nebenan
2. Das erste nachhaltige T-Shirt des Mode-Labels POTT-Couture®: TOR zur WM 2010

sowie den Onkel Reinhold Förderverein e.V..

Download Onkel Reinhold TOR-Shirt

Die Fleischwurst von nebenan, POTT Couture® Shirt TOR
Auf dem Foto von links nach rechts: Fleischermeister Jürgen Hahn, Angela Apitzsch vom BVGG und Onkel Reinhold
 

Onkel Reinhold präsentiert den Ruhrpott TKILLA

Februar 2010 - In einer Pressekonferenz unter Tage in der Destillerie Felix Rauter stellt Onkel Reinhold, der „Botschafter für Kultur, Fleischwurst & Pipapo“ ein neues Produkt "made in Ruhrland" vor: den Ruhrpott TKILLA.

Download Onkel Reinholds Ruhrpott TKILLA

Der Ruhrpott TKILLA ist da
 

Onkel Reinhold präsentiert die Stangenknifte

Januar 2010 - In einer "anbackenden" Pressekonferenz in der Bäckerei-Filiale am Stern der Peter Backwaren OHG stellt Onkel Reinhold, der „Botschafter für Kultur, Fleischwurst & Pipapo“ auf der bekannten Rüttenscheiderstraße seine STANGENKNIFTE vor.

Download Onkel Reinhold und die Stangenknifte

Onkel Reinhold präsentiert die Stangenknifte
 

Onkel Reinhold präsentiert den durchsichtigen Kulturbeutel

November 2009 - In einer außergewöhnlichen Pressekonferenz am Büdchen stellt Onkel Reinhold den durchsichtigen Kulturbeutel vor.

Download Onkel Reinhold und der durchsichtige Kulturbeutel

Onkel Reinhold und der durchsichtige Kulturbeutel
 

Unterthemen-Navigation:


Hauptnavigation: